Home

Zahnimplantate Kosten Krankenkasse

Grundsätzlich liegen die Kosten für Zahnimplantate zwischen 1.200 € für Titan-Implantate und 1.400 € für Keramik-Implantate. Aber mit dem Implantat alleine haben wir Wie Krankenkasse überreden, dass sie Zahnimplantat Kosten übernehmen ? » Das Zahnimplantat gehört zum hochwertigen Zahnersatz, sodass die Krankenkasse im Normalfall Zahnimplantate als Kassenpatient - Gesetzliche Krankenversicherung Der Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherungen sieht die Übernahme der Kosten für Komplette Kostenübernahme bei Implantaten in seltenen Ausnahmefällen. In Ausnahmefällen (Ausnahmeindikationen: z.B. Tumorerkrankungen und schwere Fehlbildungen)

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten für Zahnimplantate nicht. Sie zahlen nur einen Festzuschuss, der 60 Prozent bis 75 Prozent der Kosten der Zahnimplantate Zuschuß von Krankenkassen Die Antwort auf die für viele fundamentale Frage, ob Krankenkassen Zahnimplantate bezuschussen lautet: manchmal. Die Versorgung mit Zahnimplantaten ist keine Leistung, an der sich die gesetzliche Krankenversicherung beteiligt. Sie tragen daher die Kosten für das Implantat und

Was kosten Zahnimplantate? Was zahlt die Kasse

Die Kosten für ein Zahnimplantat setzen sich zusammen aus dem Zahnarzthonorar, den Preisen für Implantat und Aufbauteile, und was das Zahnlabor für den Zahnersatz in Die Kosten für ein Zahnimplantat und die Implantatoperation müssen Sie selbst tragen. Für den Zahnersatz, der auf dem Implantat sitzt, übernimmt die AOK den Festzuschuss Der Bundesausschuss der Zahnärzte und Krankenkassen legt in Richtlinien gem. § 92 Abs. 1 SGB V die seltenen Ausnahmeindikationen für besonders schwere Fälle fest, in Werden auch die Kosten für Implantate übernommen? Die Gesetzlichen Krankenkassen bezahlen den befundorientierten Festzuschuss zum Zahnersatz unabhängig davon Kostendeckung durch Krankenversicherung. Die privaten Krankenversicherungen übernehmen im Regelfall die Kosten für eine Behandlung mit Implantaten. Die gesetzlichen

Oktober 2020 übernimmt die Krankenkasse für Zahnersatz, also Kronen, Brücken und Prothesen, 60 Prozent der Kosten, die für die sogenannte Regelversorgung nach einem Private Zahnzusatzversicherungen können einen Teil der Kosten für Implantate übernehmen. Private Zahnzusatzversicherungen bieten Mitgliedern gesetzlicher Mehr Geld für Zahnersatz von der Kasse ab 1/2021 Seit Oktober 2020 gibt es auch ohne Bonusheft für gesetzlich Versicherte 60% statt 50% der Regelleistung. Bei einem über Vor Beginn einer Behandlung mit Zahnersatz muss der Zahnarzt gebührenfrei einen Heil- und Kostenplan erstellen und der Krankenkasse vorlegen. Der Heil- und Kostenplan Kostenübernahme der Implantologie in der Gesetzlichen Krankenversicherung. Da Zahnimplantate als Privatleistungen gelten, können Zahnarzt und Dentallabor auch bei

Die Krankenkassen bezahlen einen festen Zuschuss für Zahnersatz, das heißt Brücken, Prothesen und Kronen. Er denkt in etwa die Hälfte der ermittelten Kosten der Zur groben Orientierung lässt sich sagen, dass pro implantiertem Ersatzzahn durchschnittlich Kosten von circa 2.000 Euro anfallen, davon rund 1.000 Euro für das Die Kosten eines Implantats mit Krone hängt ganz vom Aufwand ab. Zahnimplantate sind die beste Versorgungsform bei Zahnlosigkeit oder einer Zahnlücke. Wichtig ist: Wer beim Implantat spart sollte lieber eine günstigere Therapieform wählen als ein billiges Implantat. Denn der Schaden bei einer unzureichenden, chirurgisch-implantologischen Versorgung ist groß. Neben den. Bei privaten Krankenkassen richtet sich die Kostenübernahme nach den in der Versicherung enthaltenen Leistungen entsprechend der Police. Wenden Sie sich hier am besten direkt an Ihre Versicherung, um den Umfang der Kostenübernahme im Vorfeld abzuklären. Gesetzliche Krankenkassen tragen bei einer Implantatbehandlung eine Zuzahlung in Höhe des sogenannten Festzuschusses, der sich an der.

der Implantate und die geschätzten Material- und Laborkosten anzugeben. Der Zahnarzt übermittelt der Krankenkasse die Behandlungs- und Kostenplanung. 2. Die Krankenkasse erteilt den Gutachtenauftrag an einen der Vertragsgutachter. Gleichzeitig übersendet sie dem behandelnden Zahnarzt den Begutachtungsvordruck (Anhang1) in zweifacher Ausführung. Dieser ist vom Zahnarzt zwingend und. In vielen Fällen übernimmt die Krankenversicherung einen größeren Teil der Kosten für Zahnimplantate und dafür erforderliche Behandlungen. Falls nicht, können Sie in einen Tarif wechseln, der derlei gut abdeckt. Das kann eine vorausschauende Entscheidung sein, denn ein Zahnverlust kann bei jedem einmal eintreten. Mit zunehmendem Alter steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Sie irgendwann. Für die Kosten, die oftmals zwischen 400 und 1.500 Euro liegen können, kommt die gesetzliche Krankenkasse nicht auf. Am Ende muss auch hier der Patient die Rechnung bezahlen. Nicht bezahlt von der Krankenkasse wird übrigens auch das Entfernen eines alten Implantats. Hier muss mit 20 bis 100 Euro gerechnet werden Viele Krankenkassen teilen ihren Kunden unmissverständlich mit, dass sie die Kosten für Zahnimplantate aus eigener Tasche zu zahlen haben. Dennoch landete nun der Fall einer Frau, die von ihrer Krankenkasse mehrere tausend Euro für ein Implantat erstattet haben wollte, vor dem Bundessozialgericht (Az: B 1 KR 8/21 R) RHWWW. man bekommt einen Zuschuss für eine rausnehmbare Prothese. Nur in sehr selten Fällen übernimmt die Kasse die gesamten Kosten (schwere Unfallfolge, Krebserkrankung im Kieferbereich). Ggf. vom Zahnarzt Kostenvoransvchlag für Implantate und den Zahnersatz auf den Implantaten geben lassen und dann bei der Kasse einreichen

Zahnimplantat Krankenkasse Kosten 2020 Krankenkassenzuschu

Kosten für eine feste Brücke auf Zahnimplantaten

Festzuschuss Krankenkasse (Zahnersatz): -817,04 € Kostenübernahme für implantatgetragenen Zahnersatz. Kostenübernahme bei gesetzlichen Krankenkassen. Seit 2005 ist das sogenannte Festkostenzuschuss-System in Kraft, bei dem sich die gesetzlichen Krankenkassen mit einem festgelegten Satz an den Kosten einer Implantat-Behandlung beteiligen. In Abhängigkeit von der Lückengebisssituation. Veneers stellen jedoch in der Regel keinen Zahnersatz dar, sondern gelten als kosmetische Maßnahme. Nur in wenigen, besonders begründeten Ausnahmefällen, kann für eine Behandlung mit Veneers eine Kostenübernahme der gesetzlichen Krankenversicherung ganz oder teilweise erfolgen. In der Regel müssen Patienten jedoch die Kosten für diese Versorgung vollständig aus eigener Tasche finanzieren Was kostet herkömmlicher Zahnersatz? Hier finden Sie die Preise für Zahnersatz und den entsprechenden Festzuschuss der gesetzlichen Krankenkasse. Eine Gegenüberstellung der Kosten einer Implantatbehandlung im Vergleich zu einer Versorgung mit auf den eigenen Zähnen oder dem Kiefer verankertem Zahnersatz ist nur sehr begrenzt möglich. Bei der Wahl zwischen einer Zahnbrücke oder einem.

Oktober 2020 übernimmt die Krankenkasse für Zahnersatz, also Kronen, Brücken und Prothesen, 60 Prozent der Kosten, die für die sogenannte Regelversorgung nach einem bestimmten Befund festgelegt sind. Die anderen 40 Prozent müssen die Versicherten selbst bezahlen. Wer ein Bonusheft führt, kann höhere Festzuschüsse von seiner Krankenversicherung erhalten - dazu weiter unten mehr. Wer. Private Zahnzusatzversicherungen bieten Mitgliedern gesetzlicher Krankenkassen die Übernahme von Kosten für Zahnersatz und spezielle zahnärztliche Behandlungen über den Krankenkassensatz hinaus an. Ob eine Zahnzusatzversicherung die Kosten für Zahnimplantate übernimmt, hängt von der individuellen Vertragsgestaltung ab. Eine Übernahme der Kosten zu 100 Prozent ist in der Regel nicht.

Zahnimplantat Kosten Kassel Übernimmt die gesetzliche Krankenkasse die Kosten für Zahnimplantate? Die gesetzliche Krankenkasse gewährt einen Kostenzuschuss für eine Implantatbehandlung etwa in Höhe der Erstattung für einen konventionellen Zahnersatz an gleicher Stelle.. Volle Erstattung in Ausnahmefällen - Implantate Kosten Kasse Zahnimplantate: Medizinische Notwendigkeit, Risiken und Kosten - erfahren Sie mehr. Bester Halt und höchste Ästhetik: Zahnersatz auf Implantaten sind eine innovative zahnmedizinische Versorgungsart, die zunehmend beliebter wird. Der anspruchsvolle operative Eingriff belohnt Patienten mit überzeugenden Behandlungsergebnissen und.

Zahnimplantate für Kassenpatienten Kostenübernahm

Der Festzuschuss für Zahnersatz: das zahlt die Kasse 202

Die Kosten je Implantat belaufen sich auf 1.200 bis 2.200 Euro. Hinzu kommen Ausgaben für die Suprakonstruktion. Implantate werden von den gesetzlichen Krankenkassen (GKV) nur in seltenen Ausnahmefällen bezahlt - wenn schwerste Kieferdefekte vorhanden sind und herkömmlicher Zahnersatz nicht möglich ist Welche Kosten übernimmt die Krankenkasse? Für die Ermittlung von Zahnarztkosten gibt es einerseits den Heilungskostenplan. Andererseits gibt es auch Zahnarztbehandlungen, die generell nicht als medizinisch notwendig gelten und daher grundsätzlich gar nicht bezuschusst, geschweige denn vollständig von der Krankenkasse übernommen werden

Gesetzliche Krankenkassen zahlen unabhängig von Regel- oder gleich- und andersartiger Versorgung einen Festzuschuss, der in etwa die Hälfte der Zahnersatz Kosten abdeckt, und jedem Versicherten zusteht. Zusätzlich lässt sich durch ein gut geführtes Bonusheft der Zuschuss zum Zahnersatz erhöhen (Bonus in Höhe von 20 % oder 30 % für Festzuschüsse). Ohne Bonus muss der Versicherte in der. Sollte die Härtefallregelung bei Ihnen zutreffen, übernehmen wir die Kosten für Ihren Zahnersatz, sofern Sie sich für eine reine Regelversorgung entscheiden. Das ist der zahnmedizinisch notwendige Zahnersatz. Ist der Heil- und Kostenplan als Härtefall gekennzeichnet, rechnet der Zahnarzt die gesamten Kosten mit uns ab. Falls höherwertiges Edelmetall verwendet wird, haben Sie eine. Was ein Zahnimplantat für Kosten verursacht, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Neben den Preisen für das Material spielen hier die Komplexität und entsprechende Dauer der Behandlung sowie etwaige vorbereitende Maßnahmen eine Rolle. Oftmals ist ein Knochenaufbau für die Implantatsetzung erforderlich interessant kann es sein, die Kosten für Zahnimplantate auch im Ausland zu vergleichen

Zahnimplantat Kosten - Das müssen Sie wissen

  1. Was an Zahnimplantat-Kosten Krankenkasse zahlt. Für ein Zahnimplantat erhalten gesetzlich Versicherte in Deutschland seit dem Jahr 2005 einen Zuschuss, welcher die Hälfte der jährlich neu festgelegten Kosten für eine Basisversorgung abdeckt. Der Zuschuss wird als sinnvoll angesehen, weil durch die Langlebigkeit der Zahnimplantate wenig Probleme auftauchen und die Kasse zukünftige.
  2. Die gesetzliche Krankenversicherung übernimmt einen Großteil der Kosten für Zahnersatz. Der Festzuschuss entspricht in den meisten Fällen 50 Prozent der Regelleistungen, die für den jeweiligen Befund vorgesehen sind. Durch den Nachweis regelmäßiger Zahnarztbesuche steigt der Kassenanteil auf bis zu 65 Prozent. Die verbleibende Differenz zahlt der Versicherte selbst
  3. Implantate. Implantate sind künstliche Zahnwurzeln, die im zahnlosen Kiefer direkt in den Kieferknochen eingebracht werden. Auf dem Implantat wird dann der Zahn (ersatz) befestigt. Die Kosten für Implantate und den implantatgetragenen Zahnersatz (Suprakonstruktion) werden nur in besonders schweren Fällen von der gesetzlichen Krankenkasse.
Zahnersatz: Brücke, Prothese oder ZahnimplantatStatistiken A - Z Kosten beim Zahnarzt Übersicht

Nur bei einigen, in Richtlinien festgelegten schweren Erkrankungen (zum Beispiel nach Tumoroperation oder Unfall), bei denen eine zahnmedizinische Versorgung ohne Implantate nicht möglich ist, hat die Krankenkasse die Kosten für die implantologischen Leistungen zu übernehmen. In diesen Ausnahmefällen kommt sie auch für die Kosten des Zahnersatzes auf den Implantaten auf Richtige Pflege des Implantats. Zahnimplantate - Übernahme der Kosten. Historisches. Weitere Informationen. Die gesetzlichen Krankenkassen bezahlen für Zahnersatz einen Festzuschuss, der sich nach dem Zahnbefund, nicht jedoch nach der gewählten Therapie (z.B. dem Zahnimplantat) richtet. Als Zahnersatz gelten Sein Zahnersatz wird zu 100 Prozent von der Krankenkasse bezahlt, wenn er sich für eine Regelversorgung entschieden hat. Der Zahnarzt vermerkt auf dem Heil- und Kostenplan , dass es sich um einen Härtefall handelt, und rechnet die Kosten direkt mit der Krankenkasse ab. Eine Behandlung erfolgt immer erst nach Genehmigung des Heil- und Kostenplans durch die Krankenkasse

Lediglich den implantatgetragenen Zahnersatz bezuschussen die Krankenkassen mit einem festen Satz. Die Kosten einer Implantatbehandlung hängen von verschiedenen Faktoren ab. Benötigen Sie einen zusätzlichen Knochenaufbau, steigen die Kosten deutlich an. Auch die Art des Implantats beeinflusst die Kosten. Schnell entsteht ein Kostenaufwand von mehreren Tausend Euro. Die Gesamtkosten der. Seither beteiligen sich die Krankenkassen in Form eines Festzuschusses zur Hälfte an den Kosten, die eine Standardbehandlung verursacht. Das heißt, bei Zahnlosigkeit im Ober- oder Unterkiefer wird ein gesetzlich festgelegter Zuschuss, abhängig von der Regelleistung, gewährt. Die Höhe ist unabhängig davon, ob Sie sich für eine einfache Vollprothese oder einen teureren Zahnersatz.

Bezuschussen Krankenkassen Zahnimplantate? 202

Es können pro Zahnimplantat Kosten zwischen 1.000 und 3.000 € entstehen, implantatgetragene Brücken können noch mehr kosten. Ob Ihre Versicherung für das Zahnimplantat Kosten übernimmt, hängt ganz von Ihrem Versicherungsstatus ab. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten für Implantate nicht, bezuschussen sie aber unter. Derlei Zahnersatz auf Implantaten ist jedoch mit erheblichen Kosten verbunden. Auf MediKompassDE können Sie kostenlos Vergleichsangebote für implantatgetragenen Zahnersatz einholen. So sparen wir im Schnitt jedem Patienten ca. 40% der Kosten von Zahnbehandlungen. Unser Service ist kostenlos und wird von vielen Krankenkassen empfohlen Der günstige EU - Zahnersatz im Ausland! Alle deutschen Krankenkassen müssen einen Heil - und Kostenplan anerkennen, der nach deutschen Richtlinien ausgestellt wurde. Die Vergütungen für alle Arbeiten, aus der Regelversorgung der Krankenkasse, ist gleich hoch, egal wie die Endsumme aussieht.Die Garantie ist in allen EU-Staaten gleich (2 Jahre)

Was zahlt die Krankenkasse bei Zahnersatz im Ausland | in

Ich benötige ein Zahnimplantat

Die gesetzlichen Krankenkassen beteiligen sich jedoch immerhin seit 2005 mit einem Festzuschuss an den Zahnimplantat-Kosten. Die Höhe des Zuschusses orientiert sich an der herkömmlichen Zahnersatzversorgung, die alternativ zu der Implantat-Lösung durchgeführt werden könnte. Fehlt Ihnen ein einzelner Zahn und sind die benachbarten Zähne gesund, wäre die klassische Zahnersatz-Alternative. Festzuschüsse von der Krankenkasse für Zahnersatz. Patienten werden von ihrer gesetzlichen Krankenkasse finanziell entlastet, wenn Zahnersatz aus medizinischer Sicht erforderlich ist. Die Festzuschüsse, die die Krankenkasse leistet, sind unabhängig von der Art des Zahnersatzes. Die nachfolgenden Prozentwerte entsprechen immer den Kosten, die durch die Regelversorgung entstehen: Ohne Bonus. Andernfalls riskieren Versicherte, dass ihre Krankenkasse die Kosten für den Zahnersatz nicht mehr übernimmt. Patienten-Tipps zur Zahnbehandlung in Ungarn. Wer sich über grundsätzliche Fragen bei einer möglichen medizinischen Versorgung (Patientenmobilitätsrichtlinie) im europäischen Ausland informieren möchte, kann sich entsprechende Informationen bei der Nationalen Kontaktstelle.

Zahnimplantat Kosten: mit diesem Preis müssen Sie rechne

Kosten - allgemein:. Generell bestimmen die Kosten beim Zahnersatz immer mehrere Faktoren, so: Das zahnärztliche Honorar dieses wird bei der Regelleistung ausschließlich nach dem BEMA, bei gleichartiger Versorgung nach BEMA und Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) und bei andersartigen Formen nur nach der GOZ berechnet. Die BEMA-Beträge sind fest mit den Krankenkassen vereinbart; die. Implatalk #56 - Das Zahlt die Krankenkasse bei Zahnimplantaten dazu!Wir klären heute wieviel die gesetzlichen Krankenkassen zu einer Implantatversorgung dazu.. Beispielsweise übernehmen gesetzliche Krankenkassen die Kosten einer aufwändigen Wurzelbehandlung in vielen Fällen nicht, so dass es häufig zum Zahnverlust kommt. Implantate kosten relativ viel: Zahnimplantate sind relativ teuer. Ein einzelnes Implantat kostet etwa zwischen 2.000 und 3.000 Euro, je nach individuellem Behandlungsaufwand. Kosten für Implantate? Die Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) ist ein Katalog, aus dem sich die Einzelpositionen für die Kosten eines Implantats ergeben. Einen einheitlichen Festpreis für Implantate gibt es allerdings nicht, da jedes Implantat so individuell ist, wie der Patient auch. Es müssen sehr viele Faktoren berücksichtigt werden (Knochen, Art des Knochenaufbaus, Position des.

Provisorium zahn kosten | schau dir angebote von

Zahnersatz: Zahnkronen, Brücken und Implantate AOK - Die

Zahnersatz: Mit welchen Kosten muss man rechnen und was bezahlt die Krankenkasse? 6. Dezember 2019 Grundversicherung, Prävention, Versicherungen, Zusatzversicherung Franziska Hensel Vor vielen Jahren hatte ich eine Wurzelbehandlung an einem meiner Backenzähne. Die Behandlung verlief sehr gut und ich habe seitdem eine Goldkrone auf diesem Zahn. Bei der letzten Kontrolle stellte mein. Der Festzuschuss der Krankenkasse und die bis zu 70 % niedrigeren Kosten für Zahnersatz sorgen für erhebliche Einsparungen. Große Einsparungen sind vor allem für Grenzgänger nach Polen und Tschechien zu erwarten , denn hier fallen keine großen Reisekosten an und Wiederholungstermine können ohne Probleme eingehalten werden

Video: Kostenübernahme von Zahnimplantaten durch die Kasse? Die

Interimsimplantate: Zahnimplantate für den ÜbergangZahnarzt Kosten: Sparen durch Bonusheft & Preisvergleich

Zahnersatz & Co. : Nicht alle Kosten werden von der Krankenkasse übernommen Damit bei einem strahlenden Lächeln keine Zahnlücke ins Auge sticht, ist hochwertiger Zahnersatz zu empfehlen Die Kosten für den aufbauenden Zahnersatz, wie Krone, Brücke oder Prothese sind darin noch nicht erhalten. Zahnimplantate müssen Sie als Patient selbst zahlen. Lediglich der aufbauende Zahnersatz, die so genannte Suprakonstruktion (z. B. Zahnkrone), wird anteilig von der gesetzlichen Krankenkasse bezuschusst Die finanziellen Kosten für Zahnimplantate können unsere Spezialisten sehr genau bestimmen. Die Krankenkassen - insbesondere die gesetzlichen Kassen - übernehmen meistens eine festgelegte Summe, Sie sollten daher für sich einen Eigenanteil kalkulieren. Wie hoch dieser ausfällt, ist von vielen Faktoren abhängig: die Lage der Zahnimplantate, die Anzahl, dem verfügbaren Knochenangebot. Kosten für Planung und Diagnostik. Ein Teil der Kosten für Zahnimplantate wird vom Aufwand sowie der Schwierigkeit des Eingriffs bestimmt. Je nach Situation der Mundschleimhaut (insbesondere wichtig für die Ästhetik bei Frontzahnimplantaten), der möglichen Notwendigkeit eines Knochenaufbaus sowie der zu berücksichtigenden Nebenerkrankungen und ästhetischen Ansprüche des Patienten. Voraussetzung hierfür ist jedoch die vorherige Mitteilung an die Krankenkasse und Genehmigung durch diese mit Hilfe des Heil- und Kostenplans. Zweifelsohne wird auf den Patienten bei der Therapie mit Zahnimplantaten ein hoher Eigenanteil der Kosten zukommen. Möglich ist es seit einigen Jahren, die Behandlung im europäischen Ausland.

Was kostet ein Zahnimplantat? Zahnimplantate sind teuer. Die Kosten für ein Zahnimplantat können je nach Aufwand der Behandlung und Anzahl der Implantate variieren. Der Richtwert für eine implantatgetragene Krone einschließlich aller ärztlichen und zahntechnischen Leistungen liegt laut DGI etwa bei 1 250 bis 3 000 Euro pro Zahn. Genauen Aufschluss über die individuelle Kostenlage gibt. Die Kasse prüft nicht, ob Planung und Kosten angemessen sind. Wichtig: Alle benötigten und absehbaren Positionen sollten im Heil- und Kostenplan enthalten sein, etwa Vorbehandlungen oder beim Implantat nicht nur die Schraube, sondern auch der eigentliche Zahnersatz (Krone/Brücke)

» Blog Archive Was kostet eine WurzelbehandlungDas darf Zahnersatz kosten: Krone, Brücke, Prothese im

Wurzelbehandlung beim Zahnarzt und Krankenkassen (c) Getty Images / SonerCdem Damit die Krankenkasse bei gesetzlich Versicherten die Kosten für eine Wurzelkanalbehandlung übernimmt, muss die Behandlung erfolgversprechend und der Zahn erhaltungswürdig sein. Die Erfolgsaussichten, den Zahn mit einer Wurzelkanalbehandlung zu retten, sind gut, wenn der Zahnarzt bei dem Eingriff die. Wann zahlt die Krankenkasse? Die Kosten für Zahnimplantate sind zunächst einmal selbst zu tragen. Der Zahnarzt informiert darüber, wenn andere, günstigere Lösungen (z.B. Krone oder Prothese) keinen Sinn mehr machen. Die Krankenkasse sollte jedoch unbedingt hinsichtlich einer finanziellen Unterstützung befragt werden. Bei privat Versicherten ist dies individuell vertraglich geregelt, aber. Die Kosten für Zahnimplantate sind jedoch auch um ein Vielfaches höher als die Standardtherapie. Beispiel: Kostenübernahme der gesetzlichen Krankenversicherung bei Zahnersatz. Befund: Zahnlücke im Seitenzahnbereich (nicht sichtbar). Behandlung Kostenübernahme Krankenkasse Eigenanteil ; Brücke ohne Verblendung (Regelversorgung) Kosten bspw. 660 Euro : 60 Prozent 396 Euro : 40 Prozent 264.